Nationalteam-News


Luca Wimhofer nach schwerer Verletzung zurück!




Es war der 18.11.2020 an dem sich der aktuelle AKA U18-Spieler Luca Wimhofer im Training ohne Fremdeinwirkung einen Abriss des Schienbeinkopfes zuzog.

Eine lange Leidenszeit mit Operation, Rehabilitation und Wiedereinstieg in den Trainingsbetrieb folgte. Umso erfreulicher ist es, dass der Innenverteidiger aufgrund harter Arbeit, unbändigem Willen und guter Einstellung, auch abseits des Platzes, wieder zu alter Stärke fand, in der AKA U18 zufriedenstellende Leistungen bot und auch ÖFB U18-Teamchef Hermann Stadler auf sich aufmerksam machte.

Erstmals wird er in der kommenden Woche bei einem ÖFB-Lehrgang im Kader sein und gegen Tschechien sein Teamdebüt geben. Die ÖFB-Auswahl bestreitet am 10. und 13. November in der Fußballakademie Burgenland in Mattersburg ihre Länderspiele.

„Es ist für mich wichtig, dass wir für unsere Spieler einen klaren Plan haben. Luca durfte zuletzt, aufgrund guter Leistungen, auch bei den FC Juniors OÖ schnuppern. Aufgrund seines positiven Charakters freut es mich extrem, dass ihm, nach seiner langen Verletzungspause, der Weg zurück geglückt ist und er jetzt dafür belohnt wird“, so AKA-Sportchef Manuel Takacs.