U15 siegt mit 4:1 zum Ligaauftakt!

U15 siegt mit 4:1 zum Ligaauftakt!

Am vergangenen Wochenende ging für unsere  AKA-Teams die Meisterschaft los. Gleich zu Beginn war mit der AKA Steiermark – Sturm Graz eine durchaus starke Ausbildungsstätte bei uns zu Gast in Linz. Die U15 konnte ihr Match gegen die Altersgenossen aus der Steiermark mit 4:1 gewinnen. Für die U16 gab es leider mit einem 0:4 nichts zu holen. Die U18 lieferte sich einen heißen Tanz und unterlag nur knapp mit 1:2.

Hier die Stimmen der Trainer zum Spiel:

Bericht U18 – Patrick Enengl:
Unsere Mannschaft begann sehr druckvoll und ging früh mit 1:0 in Führung. Danach hatte unsere Elf definitiv mehr Ballbesitz, aber leider wollte das 2:0 nicht gelingen. Wie aus dem Nichts kassierte man das 1:1 und mit der letzten Aktion vor der Pause noch das 1:2. In der 88. Spielminute hatte man dann auch noch Pech, wo Pierre Nagler mit einem Kreuzecklattentreffer Pech hatte.

Bericht U16 – Matthäus Leibetseder:
Ärgerliche Niederlage weil trotz klarem Ergebnis aus unserer Sicht viel mehr in diesem Match drinnen gewesen wäre. Die ersten beiden Gegentore, fielen im Gegenzug nach Großchancen von uns. Speziell mit der Leistung gegen den Ball und mit dem Umschaltverhalten nach Ballverlust war unsere Mannschaft an diesem Tag nicht gut genug. Zusätzlich haben wir unsere guten Torchancen einfach nicht entschlossen genug zu Ende gespielt. Wir werden unser Spiel gemeinsam klar analysieren und nächste Woche in der Südstadt verbessert auftreten.

Bericht U15 – Bernhard Buchegger:
Nach anfänglicher Nervosität kam unsere U15 immer besser ins Spiel und konnte das Spiel gegen Sturm Graz in der ersten HZ klar dominieren. Es konnten auch ein halbes Dutzend Torchancen inklusive Latten und Stangenschüsse herausgespielt werden. In Minute 32 war dann Manuel Ramskogler zur Stelle und verwertete einen Abpraller nach einem direkt getretenen Freistoß. 3 Minuten später spielten unsere Jungs einen Konter blitzsauber zu Ende und so war es Muhammed Yigit der diesen sehenswert zum 2:0 abschloss. Leider wurde die vielen weiteren Chancen im ersten Spielabschnitt nicht genutzt und so kam Sturm in letzter Minute vor dem Halbzeitpfiff noch zum Anschlusstreffer. In die zweite Halbzeit starteten die Gäste besser, ohne aber gefährlich zu werden. Ab Minute 60 drehten dann unsere Jungs nochmal so richtig auf konnten sich noch einige Chancen herausspielen. Jonas Wöß, dessen Schuss von einem gegnerischen Spieler zum Eigentor abgelenkt wurde und Muhammed Yigit, der sich nach einem sehenswerten Angriff mit seinem zweiten Tor belohnte stellten somit den Endstand von 4:1 her. Insgesamt auch in dieser höhe ein verdienter Sieg, welcher noch höher hätte ausfallen können.