Siege für die U15 und U18, Remis der U16!


7 Punkte gegen die AKA Vorarlberg!




7 Punkte konnten wir am vergangenen Wochenende gegen die AKA Vorarlberg holen! Die U16 spielte 1:1 Unentschieden, die U15 gewann gegen die Altersgenossen mit 3:0 und die U18 setzte mit dem 5:0 Sieg ebenfalls ein Ausrufezeichen in die richtige Richtung! Insgesamt ein sehr erfolgreiches Wochenende für unsere Teams, untenstehend die Stimmen der Trainer zu den Leistungen!

Bernhard Buchegger, Trainer U15 zum Spiel:

Die erste Halbzeit im Spiel gegen Vorarlberg begann sehr intensiv und ausgeglichen, wobei wir mit Fortdauer des Spiels immer mehr das Heft in die Hand nahmen und uns einige sehr gute Möglichkeiten erarbeiten konnten. Mit einer guten Leistung aber ohne sich dafür zu belohnen ging es schließlich mit 0:0 in die Pause. Im 2.Durchgang konnten wir vom Start weg Druck machen und in Minute 46 durch Armin Haider verdient in Führung gehen. Dies gab uns sichtlich Selbstvertrauen und wir hatten das Spiel ab diesem Zeitpunkt voll und ganz im Griff. Es dauerte allerdings bis zur 70.Minute ehe Batuhan Peker einen Elfmeter verwandelte und auf 2:0 stellte. Danach änderte sich am Spielverlauf wenig, wir machten das Spiel und ließen wenig bis keine Tormöglichkeiten des Gegners zu. In der 74.Minute konnte sich dann Timo Pollhammer mit seinem ersten Saisontreffer in die Torschützenliste eintragen und fixierte somit den Endstand von 3:0. Ein deutlicher, aber auch in dieser höhe nicht unverdienter Sieg, den wir uns durch eine geschlossen starke Mannschaftsleistung erarbeiten konnten.

Matthäus Leibetseder, Trainer U16 zum Spiel: 

Wir wollten den tollen Auftritt der letzten Woche unbedingt bestätigen und unseren Spielstil weiter konstant auf den Platz bringen. Das ist uns phasenweise gelungen, jedoch mit unserer Chancenauswertung können wir an diesen Tag nicht zufrieden sein. Nach dem 0:1 kurz vor der Pause, wurde unsere Aufgabe gegen einen tief stehenden Gegner noch schwieriger, aber auch in der zweiten Halbzeit hatten wir genug Möglichkeiten um dieses Match zu gewinnen. Ziel und Anspruch war ganz klar der Sieg, darum ist das Unentschieden für uns zu wenig.

Max Babler, Trainer U18 zum Spiel: 

Unsere U18 Mannschaft schaffte es von Beginn weg das Spiel gegen die AKA Vorarlberg zu kontrollieren und erarbeitete sich ein Vielzahl von Möglichkeiten. In der 20 Minute gelang Patrick Plojer nach schönen Zuspiel von Stefan Sandner das verdiente 1:0. Auch danach bestach die Mannschaft durch eine mannschaftliche Geschlossenheit und bespielte den Gegner auf einem hohen Niveau. Nach der Pause konnte die Überlegenheit auch in weitere Tore umgemünzt werden. Treffer gelangen Patrick Plojer, Softic Erwin, Alex Michlmayr und Alex Maier. Das 5:0 war hochverdient. Gratulation zu dieser Leistung!